Wettbüro in der Nähe im Burgenland

Das schöne Burgenland ist gemessen an seiner Einwohnerzahl das kleinste Bundesland in Österreich. Daher ist es manchmal nicht so einfach, ein Wettbüro in der Nähe zu finden. Deshalb helfen wir dir hier bei deiner Suche und haben alle verfügbaren und uns bekannten Wettbüros auf dieser Seite für dich aufgelistet. Alle Standorte im östlichsten Bundesland Österreichs sind bei uns nur einen Klick entfernt!

Falls du einen Wettshop kennst, der vielleicht noch nicht in unserem Verzeichnis ist, dann sende uns einfach eine Mail an info@wettbuero-finden.com mit der Adresse, dem Anbieter und eventuell einem Foto samt Einverständnis, dass wir dieses auf unserer Seite verwenden dürfen. Falls bekannt, inkludiere hierbei auch noch die Öffnungszeiten. So machen wir die Seite gemeinsam noch besser!

Wettbüro im Burgenland – Alle Standorte finden

Eine Filiale in deiner Nähe zu finden, ist bei uns ganz einfach. Wähle einfach deine Stadt aus und schon bekommst du eine komplette Übersicht zu allen Büros. Du hast bereits einen Buchmacher deines Vertrauens? Klicke einfach auf das Logo und schon siehst du, wo TIPICO und Co. bei dir in der Nähe sind.

Bei dir in der Nähe gibt es aktuell noch kein Büro oder dein Lieblings-Anbieter ist noch nicht in der Nähe oder hat heute bereits geschlossen? Du willst am liebsten direkt loslegen und dazu noch einen Top-Bonus kassieren? Dann sichere dir jetzt hier den Willkommens-Bonus bei tipico für Neukunden im Wert von bis zu 100 Euro!

Alle Städte und Buchmacher im Burgenland

Finde jetzt alle Wettbüros in deiner Stadt oder finde direkt den Buchmacher deines Vertrauens!

Die wichtigsten Städte im Burgenland:

Die besten Buchmacher im Burgenland:

  • Tipico

Infos über das Burgenland:

Das Bundesland an der Grenze zu Ungarn ist klein aber oho. Am Neusiedler See lässt es sich perfekt entspannen, Parndorf ist ein Paradies für Shoppingfans und Rust lockt Weinkenner in die Gegend.

Im Burgenland leben knapp 300.000 Menschen auf ca. 4.000 Quadratkilometern. Fast ein Zehntel dieser Fläche nimmt der Neusiedlersee ein, wobei ein gewisser Teil auch auf ungarischem Territorium liegt. Der höchste Punkt ist der Geschriebenstein mit 884 Metern. Das Burgenland gilt als das flachste Bundesland in Österreich nach Wien und gleichzeitig auch jenes mit den meisten Sonnenstunden.

Der Neusiedlersee nimmt nicht nur aufgrund seiner Größe eine wichtige Stellung im Burgenland ein. In der Pannonischen Tiefebene gelegen, wird dieser Steppensee auch als ‚Meer der Wiener‘ bezeichnet, da viele Hauptstädter ihre freien Stunden nützen, um hier Entspannung zu finden als auch dem Badevergnügen zu frönen. Die geografische Nähe tut ihr Übriges. In weniger als einer Autostunde erreicht man den von einem breiten Schilffgürtel umgebenen Neusiedlersee von Wien aus.

Das Burgenland grenzt im Norden an die Slowakei, im Osten an Ungarn, im Süden an Slowenien und im Westen an zwei andere österreichische Bundesländer: Niederösterreich und die Steiermark.

Die Landeshauptstadt und auch größte Stadt des Burgenlandes ist Eisenstadt. Mit knapp 15.000 Einwohnern ist Eisenstadt die kleinste Landeshauptstadt in Österreich. Das Burgenland ist das östlichste Bundesland in der Alpenrepublik und gehörte früher einmal zum Königreich Ungarn. Erst seit dem Jahr 1921 gehört es zur Republik Österreich.

Wirtschaftlich gesehen gehört das Burgenland traditionell zu den eher ärmeren Bundesländern in Österreich. Dies führte seit jeher zu einer starken Abwanderung der Bevölkerung. Hauptsächlich in die Bundeshauptstadt Wien, aber auch ins Ausland. So gilt Chicago als zweitgrößte Stadt mit der größten burgenländischen Bevölkerungsanzahl, nach eben Wien, aber noch vor Eisenstadt. Nach wie vor pendeln fast 10% der burgenländischen Bevölkerung täglich oder wöchentlich, je nach Entfernung, in die Bundeshauptstadt.

Aufgrund großer Investitionen seitens der Republik und EU-Fördergelder steigt die wirtschaftliche Stärke des Burgenlandes rapide an. Auch der boomende Sommertourismus trägt seinen Teil dazu bei. Zugpferde sind hierbei der Neusiedler See, verschiedene Thermen als auch der Wein, der im gesamten Burgenland angebaut wird.

Die Landessprache ist Deutsch, jedoch gibt es auch einen beachtlichen Anteil der Menschen im Burgenland, die Burgenland-Kroatisch sprechen. Doch auch Ungarisch wird von einem nicht zu außer acht lassenden Bevölkerungsanteil gesprochen. Dies führte im Jahr 2000 dazu, dass Ortstafeln mit zweisprachigen Aufschriften aufgestellt worden sind, wenn in dem betreffenden Ort zumindest 25% der Einwohner zweisprachig sind.